Traumhochzeit im Museumsdorf – Eine Brautwahn Empfehlung

Traumhochzeit im Museumsdorf – Einzigartige Location am Schliersee

“Am Südende vom Schliersee geht es den Berg hinauf.

Dort liegt ein außergewöhnliches kleines Dorf, in dem die Zeit still zu stehen scheint. Ein Dorf, das so viel Ruhe und Beständigkeit ausstrahlt, als wäre es ein Stückchen Ewigkeit. Alles, was einen dort oben umgibt, ist mit besonderer Sorgfalt und Liebe hergestellt und erhalten, mit Respekt vor Tradition und Mutter Natur.

IMG_2970

Blick von einer der blühenden Urwiesen auf das altbayerische Dorf im Mai

Genau das inspiriert Jahr für Jahr viele Brautpaare, hier oben den Bund fürs Leben zu schließen. Das altbayerische Dorf, das Skilegende Markus Wasmeier erbaut hat und als lebendiges Freilichtmuseum betreibt, ist eine sehr gefragte Location zum Heiraten und Feiern. Der Blick auf die Schlierseer Berge und den Wendelstein ist einfach atemberaubend. Auf 60.000 Quadratmeter Urwiesen liegen vier historische Höfe mit einigen Nebengebäuden, dazwischen Gärten gestreut. Die hübsche Heilig-Kreuz-Kapelle am Ortseingang hat Lüftlmaler Günther Wasmeier in drei Jahren Bauzeit selbst erbaut. Bei jedem Schritt durch’s Dorf gibt es etwas zu entdecken – freilaufende Gänse und Hühner, Blumen- und Obstgärten hinter historischen Zäunen, Brotbackofen, Weiher, Heustadl, und altes Handwerk wie Schmiede, Schuster, Schreiner. In der dorfeigenen Schöpf-Brauerei wird sogar Bier gebraut, in Handarbeit versteht sich. Ein Idyll wie aus einer anderen Zeit.

52

IMG_2853

Lukashof – einer der vier historischen Höfe des Museumsdorfes

54

Liebevoll angelegte Blumen- und Kräutergärten zieren das gesamte Areal

51

IMG_2885

Der „Wofen“ ist der größte Hof des Ensembles – er beherbergt das altbayerische Wirtshaus im Gewölbe und die wunderschöne Holz-Tenne, in der man mit bis maximal 150 Personen ausgelassen feiern kann. Sie lässt sich wunderschön dekorieren und stimmungsvoll beleuchten und ist – im Gegensatz zu den anderen Räumen im Dorf – unauffällig beheizbar und mit jeder notwendigen technischen Möglichkeit ausgestattet. Veranstaltungsleiterin Veronika Lammer organisiert seit vier Jahren die Hochzeiten im Dorf. Sie begleitet die Brautpaare persönlich durch ihre Planungsphase, die bis zu einem Jahr lang dauert.

 „Ein sehr emotionaler Prozess, in dem man sich gut kennenlernt und intensiv zusammenarbeitet“, sagt die Münchnerin.

IMG_2878

IMG_3091

Natur und Lebewesen existieren im Einklang – im Museumsdorf begegnen Sie freilaufenden Tieren

IMG_3008

Sie spürt inzwischen genau, an welcher Stelle ein Brautpaar Unterstützung braucht, wo sie es entlasten und manchen Zündstoff entschärfen kann.

 „Die klassische Bankett-Mappe zum Anschauen haben wir nicht. Unsere Räumlichkeiten muss man sehen, um sich dann eigene Vorstellungen zu machen.“

 

IMG_2859

IMG_2844

Veronika Lammer hört sich erst einmal an, was das Brautpaar für Vorstellungen und Wünsche hat…

„Wir sind grundsätzlich offen für alles, unsere Räume sind wir sehr flexibel und wir verfügen über viel kreatives Potenzial und ein großes Netzwerk an Zulieferern und Helfern.“

Über die Jahre haben sie und ihr Team schon Vieles möglich gemacht – eine bayrisch-indische Hochzeit mit traditionell indischer Dekoration, freie Trauungen in der Blumenwiese, Alphornbläser auf dem kleinen Hügel, Winterhochzeit mit Pferdeschlitten und heißen Maronen am offenen Feuer, oder einen historischen Traktor mit Heuwagen, der das Brautpaar ins Dorf brachte…

IMG_2950

Die Blumenwiese in der Anlage – ein beliebter Ort für freie Trauungen, Hochzeitsfotografien oder Spaziergänge

Die Betreuung kann auf Wunsch sehr umfassend ausfallen – das Veranstaltungsteam hilft bei der Suche nach der geeigneten Unterkunft für Brautpaar und Gäste, organisiert den Shuttle-Service zwischen Hotel und Dorf oder denkt sich kleine Gastgeschenke aus (im Dorf hergestellt). Sie dekorieren ganz nach Wunsch, stellen ein Unterhaltungsprogramm für Gäste zusammen, die bereits am Vortag anreisen, bereiten einen Sektempfang im Museum vor oder ein Frühstück am nächsten Morgen, beauftragen eine Hochzeits-Fotografen, die passende musikalische Untermalung und bei Bedarf eine tolle Kinderbetreuung mit Erlebnisprogramm.

IMG_2850

 

IMG_4453

Die Holztenne im “Wofen”: Liebevolle Blumenarrangements, dekoriert von Veronika Lammer. Den Blumenschmuck zauberte Maria Irlbeck, Das blühende Atelier, Grünwald b. München

IMG_4443

„Es gibt nur ein paar Dinge, die bei uns im Dorf nicht möglich sind. Dazu gehören Luftballons und Konfetti“, sagt Veronika Lammer.

Aber damit können die meisten Brautpaare leben. Die besondere Ausstrahlung des Dorfes, das Bodenständige, die Ruhe, die Schönheit der Landschaft beeindrucken die Paare tief.

„Hier fällt jede Hektik von uns ab, als bliebe die Zeit stehen, das hört Veronika Lammer oft.

IMG_2973

Die vielen Paare, die sie bis zur Hochzeit begleitet, fühlen sich danach mit dem Dorf verbunden. Viele kommen wieder, feiern Taufen, Geburtstage oder besuchen einfach einmal den Museums-Biergarten. Kein Wunder, dass die meisten Paare auf Empfehlung kommen. Denn wer in diesem altbayerischen Traumdorf heiratet, dem gehört ein Stückchen Ewigkeit…”

 

© Hochzeitsmagazin Die Miesbacherin, Monika Graf, Ausgabe Frühjahr 2014, Text: Susanne Bayer, www.unitvier.de

© Fotos/Martina Kalaba, Brautwahn Hochzeitsfotografie

 

Meine Lieben, Ihr wisst, ich gebe nur meine besten Erfahrungen an Euch weiter, deshalb teile ich auch die wunderbaren Worte von Susanne Bayer reinen Gewissens, ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle. Aber auch die Magie des Museums erlebe ich natürlich immer wieder wenn ich dort fotografiere ( Annas Traum ), inklusive der positiven Einstellung, mit der dort gearbeitet wird: Veronika Lammer, quasi die “Hochzeitschefin” persönlich, steht stundenlang mit weißen Handschuhen in der Tenne, und dekoriert mit eigenen Händen den Saal – so viel Hingabe, Liebe zum Detail und Herzlichkeit sucht ihres gleichen! Während dem Fotografieren der Nahaufnahmen, bin ich der Tischdeko etwas zu sehr auf den Leib gerückt und habe es tatsächlich geschafft, die Blumenvase über den perfekt gedeckten Tisch zu verschütten – was hab’ ich mich geschämt, am liebsten wäre ich im Boden versunken…doch wer Humor hat lacht darüber, jedenfalls Veronika Lammer, auch noch nach stundenlanger Arbeit! Respekt vor so viel Ruhe und Gelassenheit. Mit anderen Worten, hier bleiben keine Wünsche offen – ich kann Euch das Museumsdorf nur ans Herz legen, um Eure Liebe und Euer Fest mit ganz Besonderen Menschen an genau jenem wunderbaren Ort zu teilen…

Ich glaube es wundert Euch nicht, dass die Termine im Markus Wasmeier Freilicht Museum sehr begehrt und damit begrenzt sind – jetzt Termin sichern für 2018/2019!

Brunnbichl 5

83727 Schliersee/Neuhaus

+49 (0) 8026 – 92922 – 0

eventagentur@wasmeier.de

www.wasmeier.de

Liebe Veronika, liebes Wasmeier-Team, ich danke Euch für die unglaublich angenehme und unkomplizierte Zusammenarbeit und freue mich auf die nächsten gemeinsamen Jahre!

 

Hier geht’s zu einer Brautwahn-Traumhochzeit im Markus Wasmeier Freilichtmuseum:

http://www.brautwahn.de/annas-traum-hochzeitsfotografie-von-martina-kalaba/#more-1372

 

Eure Martina

2_icon_FB_unter Hello-Bild 4_icon_Twitter_unter Hello-Bild5_icon_pinterest_unter Hello-Bild